27. Jänner 2016 Podiumsdiskussion zur geplanten Änderung der Kärntner Landesverfassung

Bis Ende 2016 wollen die Parteien im Landtag eine vollkommen neue Kärntner Landesverfassung beschließen. Aus diesem Grund hat der Verein Die Mutbürger als Veranstalter eine Podiumsdiskussion im Klagenfurter Europahaus organisiert. Die Mutbürger Gerhard Godescha, Bianca Fina undIng.Walter Polesnikdiskutierten mit den Landtagsabgeordneten Bgm. Andreas Scherwitzl- SPÖ,  Mag.a Zalka Kuchling - GRÜNE und Mag. Markus Malle - ÖVPdie geplanten Änderungen der Kärntner Landesverfassung. Kritikpunkte der Mutbürger sind der Mangel an direkter Demokratie (z. Bspl. wurde bei Volksbefragungen die hohe Hürde von 15.000 Unterschriften nicht gesenkt- In Tirol, dass deutlich mehr Einwohner als Kärnten hat, benötigt man dafür nur 7.500 Unterschriften). Auch ein Verkaufsverbot für öffentliche Seeufergrundstücke wurde von uns gefordert. Mehr dazu sehen Sie im folgenden Video!